Osteoporose

Alles rund um die Medikamente und sonstige Therapien, die mit Vaskulitis im Zusammenhang stehen
Antworten
Administrator
Site Admin
Beiträge: 541
Registriert: Do Mai 31, 2018 9:27 pm

Re: Osteoporose

Beitrag von Administrator » Mi Jan 22, 2020 8:37 am

Hallo, franzerl,
magst Du uns noch aufklären, inwiefern Du eine Leidesngenossin bist? Welche Vaskulitis hast Du? Und warum musst Du selber auf die Suche gehen, warum hat Dein behandelnder Arzt nichts unternommen? Ich freu mich auf Antworten!

Wolke
Beiträge: 115
Registriert: Do Jun 07, 2018 5:57 pm

Re: Osteoporose

Beitrag von Wolke » Mi Jan 22, 2020 6:37 pm

:!: Es ist doch erstaunlich, dass innerhalb kurzer Zeit im Forum von zwei verschiedenen Leuten auf ein Nahrungsergänzungsmittel hingewiesen wird. Ich tippe mal auf reine Werbung! Die Medikation sollte immer mit dem Arzt abgesprochen werden. Und die entsprechenden Arzneimittel werden verordnet und müssen nicht als Nahrungergänzungsmittel gekauft werden.

Administrator
Site Admin
Beiträge: 541
Registriert: Do Mai 31, 2018 9:27 pm

Re: Osteoporose

Beitrag von Administrator » Mi Jan 22, 2020 7:28 pm

Ich habe beide Personen angeschrieben, bislang aber keine Antwort erhalten. Vielleicht klärt sich ja alles auf - - - aber der Verdacht ist eben auch bei mir gekeimt!

Dodo
Beiträge: 14
Registriert: Di Okt 08, 2019 11:34 am

Re: Osteoporose

Beitrag von Dodo » Do Jan 23, 2020 1:13 pm

Huhu ihr Lieben,

ich hatte das Debora plus K auch empfohlen. Insgesamt waren es nun übrigens 3 mit mir. Ich habe aber mit der Firma nix zu tun. Ich finde das Produkt nur sehr gut, empfehle es auch meinen Patienten, schon lange Zeit.
Leider braucht man mit den Ärzten über sowas nicht diskutieren, denn die haben keine Zeit nach Studien zu suchen, die in diesem Bereich nicht so zahlreich sind. Und gelehrt bekommt man das an der Uni auch nicht. Das weiß nur wer sich selber dahinter klemmt und auf orthomolekularer und biochemischer Ebene recherchiert, und abseits der Schulmedizin Präparate verschreibt. Und auch die bekommt man nur auf Basis eines grünen Privatrezeptes, weil es die Kasse nicht bezahlt. Vielleicht könnte der Arzt auch das Vit K separat verschreiben, keine Ahnung ob es bezahlt werden würde. Ich habe gefragt gehabt und habe ein klares NEIN seitens meiner Ärztin bekommen. Auch was das Thema Calcium/Magnesium angeht. Geht auf ihr Budget, verschreibt sie also nicht. Dann kann ich es gleich privat kaufen, ich muss es ja ohnehin selber bezahlen.

Hier noch ein Link zum Stoffwechsel des Vitamins (finde es ist ganz gut erklärt und mit Referenzen). Warum es keinen Sinn macht nur einmal die Woche eine große Dosis davon zu nehmen. Warum man Vitamin D immer mit Vit K, Calcium UND Magnesium kombinieren sollte.

https://www.vitamind.net/vitamin-d3/stoffwechsel/

Liebe Grüße
Dodo

Wolke
Beiträge: 115
Registriert: Do Jun 07, 2018 5:57 pm

Re: Osteoporose

Beitrag von Wolke » Do Jan 23, 2020 1:34 pm

Hallo Dodo,
also ich halte das trotzdem für Werbung!
In welchem Bereich arbeitest du, da du von deinen Patienten schreibst?

Unverzagt
Beiträge: 7
Registriert: Di Jul 17, 2018 10:20 am

Re: Osteoporose

Beitrag von Unverzagt » Do Jan 23, 2020 7:21 pm

Hallo Wolke ,
ich stimme mit Dir überein, daß es sich , vom ganzen Sprachgebrauch und auch von den"Fakten", wohl um eine, noch dazu unseriöse, Werbung, handelt .Unsere Krankheiten sind zu schwerwiegend, um mit diesen "Alternativen" behandelt zu werden.
Das ist meine Erfahrung nach über 15 Jahren Takayasu.
Unverzagt

Dodo
Beiträge: 14
Registriert: Di Okt 08, 2019 11:34 am

Re: Osteoporose

Beitrag von Dodo » Sa Jan 25, 2020 4:47 pm

Der Sprachgebrauch rührt wohl daher, dass ich CTA, Pharmaingenieur und HP mit Schwerpunkt Osteopathie bin, also chemisch, pharmazeutisch und medizinisch geschult.
Ich mache keine Werbung, habe das Produkt selbst von einem Apotheker empfohlen bekommen als ich Vit K separat kaufen wollte.
Nehmt euch Biochemie Bücher und Literatur auf Pubmed, Springer und co dann versteht ihr vlt was ich da schreibe.
Es macht für mich keinen Sinn einmal die Woche 20000 Einheiten Vit D ohne Cofaktoren zu nehmen. Ich bin nach all dem was ich gelesen habe überzeugt, dass die tägliche Gabe zzgl Vit K Ca u Mg effektiver verstoffwechselt wird. Vor allem wenn man täglich Cortison nimmt.
Als Pharmaing ist Arzneimittel- bzw Patientensicherheit mein täglicher Job. Ich würde nichts empfehlen, das qualitativ minderwertig oder gefährlich wäre. Und ich weiß, dass wir hier alle schwer krank sind.

Administrator
Site Admin
Beiträge: 541
Registriert: Do Mai 31, 2018 9:27 pm

Re: Osteoporose

Beitrag von Administrator » Sa Jan 25, 2020 6:42 pm

Hallo, Dodo - ich glaube, die Kritik bezgl "Sprachgebrauch" ging an den Adressaten, wo ich den Post gelöscht habe ;-) und nicht an Dich....

Antworten