Azathioprin und Hautveränderungen

Alles rund um die Medikamente und sonstige Therapien, die mit Vaskulitis im Zusammenhang stehen
Antworten
giite
Beiträge: 56
Registriert: Mi Jun 06, 2018 7:12 pm

Azathioprin und Hautveränderungen

Beitrag von giite » Mi Sep 12, 2018 10:14 am

Azathioprin erzeugt eigene Signatur im Hautkrebsgenom https://www.aerzteblatt.de
https://www.aerzteblatt.de/nachrichten/97787/Azathioprin-erzeugt-eigene-Signatur-im-Hautkrebsgenom

Dundee – Das Immunsuppressivum Azathioprin, das zur Prophylaxe von Transplantatabstoßungen sowie zur Behandlung einiger Autoimmunerkrankungen eingesetzt wird, verursacht in Keratinozyten ein bestimmtes Muster von Mutationen, das für das erhöhte Risiko von Spinaliomen der Patienten verantwortlich ist. Dies ergab die bisher größte Erbgutanalyse zu dem häufigsten malignen Hauttumor, die jetzt in Nature Communications (2018; 9: 3667) veröffentlicht wurde.

Krebs ist die Folge von Mutationen. Nicht jede Mutation führt jedoch zum Krebswachstum. Die Genomanalysen an zahlreichen Tumoren haben in den vergangenen Jahren gezeigt, dass in den Krebszellen immer wieder dieselben Muster von Mutationen auftreten, sogenannte „mutational signatures“. Bisher wurden etwa 30 verschiedene Signaturen beschrieben.
Habe mir auch erst solch eine Veränderung wegschneiden lassen müssen und es wird immer kontrolliert , :o
Zuletzt geändert von giite am Mi Sep 12, 2018 9:14 pm, insgesamt 1-mal geändert.
Liebe Grüsse B

Auch die Ähnlichkeit beweist,dass alles einmalig ist

Wolke
Beiträge: 44
Registriert: Do Jun 07, 2018 5:57 pm

Re: Azathioprin und Hautveränderungen

Beitrag von Wolke » Mi Sep 12, 2018 11:03 am

Hallo giite,

interessante Analyse.

Ich wünsche dir viel Glück 🍀 damit nichts nachwächst.

Bei mir wurde auch schon an zwei Stellen geschnitten. Erschreckend war beides Mal für mich, dass man kaum etwas sah. Der Hautarzt operierte nur weil ich ihn auf die Stellen aufmerksam machte. Eine Stelle musste sogar nachgeschnitten werden. Beides waren Stellen die nicht der Sonne ausgesetzt waren.

Ich bekomme zwar MTX, habe aber auch die Befürchtung, dass durch die Unterdrückung des Immunsystems wieder etwas entsteht.

Liebe Grüße Wolke

giite
Beiträge: 56
Registriert: Mi Jun 06, 2018 7:12 pm

Re: Azathioprin und Hautveränderungen

Beitrag von giite » Mi Sep 12, 2018 5:18 pm

Hallo Wolke

für mich ist dies eine Bestätigung , dass gewisse genetische Empfindlichkeiten vorhanden sein müssen um dies nun aus zu lösen , Es trifft ja nun nicht nur auf Immunsuppressiva zu sondern ist vielleicht ein generelles Problem , auch für den Einsatz von Medikamenten , die Umwelt und vieles mehr spielen da mit rein. Denn wie oft merkt man wenn eines der Medis zB durch Generika ausgetauscht wird , der Wirkstoff ist der gleiche aber das was da zusammen gemixt wird anders und dann kann man schon Probleme haben.....
Man muss schauen , das alles im Gesunden entfernt wird und eben zum nachschauen gehen.
Liebe Grüsse B

Auch die Ähnlichkeit beweist,dass alles einmalig ist

Antworten