ANCA-assoziierte Vaskulitis - CME Zertifizierte Fortbildung

Hierher gehören Links zu Artikeln, Studien etc.
Antworten
Dany
Beiträge: 164
Registriert: Fr Jun 08, 2018 12:27 pm

ANCA-assoziierte Vaskulitis - CME Zertifizierte Fortbildung

Beitrag von Dany » Sa Mai 27, 2023 10:05 pm

ANCA-assoziierte Vaskulitis - gut verständliche Übersicht

https://link.springer.com/content/pdf/10.1007/s00108-022-01386-w.pdf?pdf=button

Dany

ANKA
Beiträge: 241
Registriert: Mi Jul 06, 2022 3:23 pm

Re: ANCA-assoziierte Vaskulitis - CME Zertifizierte Fortbildung

Beitrag von ANKA » So Mai 28, 2023 9:59 pm

Moin Dany,

da steht ja nun wirklich alles drin, was u.a. für den Betroffenen der GPA, MPA u. EGPA wichtig ist!
Also, was die Grunderkrankung, Symptome, und Medikation (Stand 2022) wichtig ist...

Für das, was auf Seite 954 steht, kann ich persönlich Bericht erstatten. Ich wurde nach Vorbild der PEXIVAS-Studie therapiert.

"Neue Daten aus der PEXIVAS-Studie belegen, dass GC bei
GPA/MPA schneller reduziert werden können als bisher ange-
nommen. So ließen sich schwere Infektionen während der Induk-
tionsphase bzw. im ersten Jahr der Therapie signifikant reduzieren
(Tab. 5; [29]).".

!!!
"Wichtig ist, dass die PEXIVAS-Studie nur Patienten
mit GPA/MPA eingeschlossen hat. Unklar ist daher, ob das Schema
auch bei der EGPA angewendet werden kann."
!!!

Ich weis noch, wie heute, dass mich bernddmc 2022 in seinen Posts zu meinem Thema gefragt hatte, ob bei mir ein Plasmaaustausch auf Grund meiner erschütternden GFR stattgefunden hat.

"Bisher wurde bei GPA/MPA und Nierenversagen additiv ein
Plasmaaustausch durchgeführt [24, 27, 34]; neuere Daten aus
der PEXIVAS-Studie zeigten allerdings keinen Vorteil eines additi-
ven Plasmaaustauschs im Vergleich zu Placebo (bzw. Scheinpro-
zedur) in Bezug auf den kombinierten Endpunkt Tod und/oder
Nierenversagen [29], sodass der Plasmaaustausch nun nicht mehr
generell empfohlen wird [28]."

Das wird wohl der Grund gewsen sein, wieso die Ärzte das gelassen haben.

ALLES LAUT QUELLE: https://link.springer.com/content/pdf/10.1007/s00108-022-01386-w.pdf

Grüße,
ANKA
Aufstehen, weitermachen!

Geschl.: männlich; Geb.: 1988; Region: Brandenburg; Diag. 2022: ANCA Vaskulitis/Morbus Wegener (GPA); 5x Rituximab 1000mg

Meine Story: https://www.vaskulitis.org/forum/viewtopic.php?f=2&t=5979

Antworten