gebräuchliche A B K Ü R Z U N G E N

Alles, worüber Ihr sonst noch reden wollt, was aber nicht unbedingt mit Vaskulitis zu tun haben muss: Das letzte Buch, das beste Rezept, die schönste Pflanze :-)
Antworten
Ingeborg
Beiträge: 3407
Registriert: Mi Jun 06, 2018 11:33 am

gebräuchliche A B K Ü R Z U N G E N

Beitrag von Ingeborg » Sa Jun 09, 2018 3:19 pm

:!: Wer etwas hinzuzufügen hat, melde sich bitte bei mir per PN.

AAV = Anca-assoziierte Vaskulitis
aG = außergewöhnliche Gehbehinderung (Merkzeichen im
Schwerbehindertenausweis)
AHB = Anschlussheilbehandlung
AK = Antikörper
ANA = antinukleäre Antikörper
ANCA = anti-neutrophile cytoplasmatische Antikörper
AT = Arteriitis Temporalis (RZA)
AZ = Allgemeinzustand (im Arztbrief)
AZA = Azathioprin

B = Berechtigung zur Mitnahme einer Begleitperson und deren
unentgeldlicher Beförderung bei der Benutzung öffentlicher
Verkehrsmittel (Merkzeichen im Schwerbehindertenausweis)
BB = Klinikum Bad Bramstedt
BSG = Blutsenkungsgeschwindigkeit (Entzündungswert)
BSV = Bandscheibenvorfall

CFS = Chronic Fatigue Syndrome
clV = cutane leukozytoklastische Vaskulitis
Corti = Cortison
CMV = Cytomegalievirus
CrP = C-reaktives Protein (Entzündungswert, Akute-Phase- Protein)
CSS = Churg-Strauss-Syndrom (heute EGPA)
CT = Computertomografie (Untersuchungsmethode mit Röntgenstrahlenbelastung)

DD = Differenzialdiagnose (Arztbrief)
Diclo = Diclofenac (Wirkstoff eines Schmerzmittels/Entzündungshemmers)
Doc = Arzt (allgemein)

EBV = Ebstein-Barr-Virus (Erreger des Pfeifferschen Drüsenfiebers)
ED = Erstdiagnose
EEG = Elektroencephalographie (Messung der Hirnströme)
EGPA = eosinophile Granulomatose mit Polyangiitis (früher Churg-Strauss-Syndrom)
EMG = Elektromyographie (diagnostische Methode zur Messung der Muskelaktivität)
ENA = Extrahierbares nukleäres Antigen
EM-Rente = Erwerbsminderungsrente bzw.
EU-Rente = Erwerbsunfähigkeitsrente (umgangssprachlich)
EZ = Ernährungszustand (im Arztbrief)

Fibro = Fibromyalgie
FMS = Fibromyalgie-Syndrom
FS = Fatigue Syndrom

G = erhebliche Beeinträchtigung der Beweglichkeit im Straßenverkehr (Merkzeichen im
Schwerbehindertenausweis)
GdB = Grad der Behinderung
GKV = Gesetzliche Krankenversicherung
GPA = Granulomatose mit Polyangiitis (früher Wegener´sche Granulomatose oder Morbus Wegener)

HA = Hausarzt
HP = Heilpraktiker
HES = Hypereosinophiles Syndrom

Ibu = Ibuprofen (Wirkstoff eines Schmerzmittels/Entzündungshemmers)
IgA = Immunglobuline (hier A, Antikörper gegen –jeweils bestimmte- Krankheiterreger,
ferner IgG, IgE, IgM)
i.m. = intramuskulär (in den Muskel gespritzt)
i.v. = intravenös (in die Vene als Spritze oder Infusion)
IVIG = intravenöse Immunglobuline

KG = Krankengymnastik
KH = Krankenhaus
KGV = Kleingefäß-Vaskulitis
KK = Krankenkasse
KM = Kontrastmittel

lcV = leukozytoklastische cutane Vaskulitis
LP = Lumpalpunktion
LWS = Lendenwirbelsäule

Medi = Medikament
MDK = Medizinischer Dienst der Krankenkassen
MPA = Mikroskopische Polyangiitis
MW = Morbus Wegener (heute GPA)
MRSA= methicillin-resistenter Staphylococcus Aureus
MRT = Magnetresonanztomografie (Untersuchungsmethode ohne Strahlenbelastung)
MTX = Methotrexat
MVZ = Medizinisches Versorgungszentrum

NLG = Nervenleitgeschwindigkeit (diagnostische Methode bei PNP)
NNH = Nasennebenhöhlen
NSAR = nichtsteroidale Antirheumatika (Schmerzmittel/Entzündungshemmer
NW = Nebenwirkung(en)

o.B. = ohne Befund (im Arztbrief)
OP = Operation
OT = off topic (außerhalb des Themas)

PAN = Panarteriitis nodosa
PACNS = primäre Angiitis des zentralen Nervensystems
PD = Privatdozent (habilitierter Wissenschaftler mit Lehrbefähigung ohne Professur)
PE = Probeentnahme (z.B. der Haut bei leukozytoklastischer Vaskulitis)
PET = Positronen-Emmissions-Tomographie (Untersuchungsmethode)
PKV = Private Krankenversicherung
PML = Progressive multifokale Leukoenzephalopathie (gefürchtete Nebenwirkung)
PMR = Polymyalgia rheumatica
PNP = Polyneuropathie
Predni = Prednis(ol)on (Cortison)
PSH = Purpura-Schönlein-Henoch

Reha = Rehabilitation
RLS = Restless-Legs-Syndrom
RTX = Rituximab
RZA = Riesenzellarteriitis (AT, auch TA, jedoch ältere Patienten)

s.c. = subcutan (unter die Haut gespritzt)
SHG = Selbsthilfegruppe
Sono = Sonographie (Untersuchungsmethode)
SuFu = Suchfunktion
SVV = small vessel vasculitis (V. der kleinen Gefäße)

TA = Takayasu Arteriitis (wie RZA, jedoch jüngere Patienten)
TCM = Traditionelle chinesische Medizin
TNF alpha = Tumor-Nekrose-Faktor alpha (TNFa-Blocker = Medikament)

US = Ultraschall

V.a. = Verdacht auf ... (im Arztbrief)
VZS = Vaskulitiszentrum Süd

WG = Wegener´sche Granulomatose (heute GPA)

ZA = Zahnarzt
Z.n. = Zustand nach ... (im Arztbericht)
ZNS = Zentrales Nervensystem
Zuletzt geändert von Ingeborg am Mi Jan 23, 2019 1:41 pm, insgesamt 7-mal geändert.
Man muß sich von sich selbst auch nicht alles gefallen lassen.
(Viktor Frankl, 1905-1997)

SiMONE00
Beiträge: 22
Registriert: Sa Jun 09, 2018 8:03 pm

Re: gebräuchliche A B K Ü R Z U N G E N

Beitrag von SiMONE00 » Do Jun 14, 2018 9:22 pm

Hallo Ingeborg.

Gut gemacht. Danke.

Hope
Beiträge: 302
Registriert: Mi Jun 06, 2018 11:16 am

Re: gebräuchliche A B K Ü R Z U N G E N

Beitrag von Hope » Sa Aug 25, 2018 5:11 pm

Danke Dir, Ingeborg,
Hope

Ingeborg
Beiträge: 3407
Registriert: Mi Jun 06, 2018 11:33 am

Re: gebräuchliche A B K Ü R Z U N G E N

Beitrag von Ingeborg » Sa Aug 25, 2018 6:51 pm

Danke Dir, liebe Admin.
Ingeborg
Man muß sich von sich selbst auch nicht alles gefallen lassen.
(Viktor Frankl, 1905-1997)

SigridC
Beiträge: 7
Registriert: Fr Jun 29, 2018 1:29 pm

Re: gebräuchliche A B K Ü R Z U N G E N

Beitrag von SigridC » Mo Apr 01, 2019 8:19 pm

Jetzt wird mir vieles verständlicher . Vielen Dank Ingeborg :-)

Antworten