Mal was Ernstes - Upload-Filter//Urheberrecht

Alles, worüber Ihr sonst noch reden wollt, was aber nicht unbedingt mit Vaskulitis zu tun haben muss: Das letzte Buch, das beste Rezept, die schönste Pflanze :-)
Antworten
Administrator
Site Admin
Beiträge: 431
Registriert: Do Mai 31, 2018 9:27 pm

Mal was Ernstes - Upload-Filter//Urheberrecht

Beitrag von Administrator » Fr Sep 14, 2018 1:19 pm

Ihr Lieben,

hier

http://www.spiegel.de/netzwelt/netzpolitik/eu-parlament-will-feenstaub-statt-upload-filter-kommentar-a-1227808.html

steht ziemlich gut beschrieben, in was für einem Dilemma auch ich mich befinde. Ja, teilweise auch schon vorher befand. Ich steh für Euch vor dem Gesetz gerade. Wer hätte das gedacht? Wer von Euch kennt mich? Weiß um meine Hobbies, mein Aussehen, meine Achillesferse? Wieviele von Euch kenne ich? Und doch soll ich haften, wenn Ihr (nicht mal mit Absicht) "Mist" baut.
Als ich den o.a. Artikel mit Entsetzen las, dachte ich als erstes: Ach, und nun soll ich das mühsam gerettete Forum schließen? Denn viel anders kann die Konsequenz ja nicht aussehen, oder?

Nein, will ich nicht und werde ich nicht!

Ich finde es nur eine unverschämte Frechheit, dass Menschen, die von der Materie offenbar überhaupt keine Ahnung haben plump ihre Hand heben, ohne über die Konsequenz nachzudenken! Den Scharlatanen dieser Welt wird man damit sicher nicht das Handwerk legen, sinnvolle Plattformen wie diese hier aber an den Rand der Legalität treiben.

Warum schreib ich das alles? Nicht nur, um mich mal auszuheulen, nein, vielleicht kann man ja irgendwo auch mal laut Protest anmelden. Ich habe Petitionen unterzeichnet, Facebook benutzt usw. - bislang wohl ohne Erfolg. Aber es gibt ja noch die mikroskopisch kleine Chance, dass die Verbocker es noch einmal hinbiegen.....und wenn noch ein paar mehr Menschen....?

Birgit

Ingeborg
Beiträge: 3102
Registriert: Mi Jun 06, 2018 11:33 am

Re: Mal was Ernstes - Upload-Filter//Urheberrecht

Beitrag von Ingeborg » Sa Sep 15, 2018 10:52 am

Liebe Birgit,
zwar bin ich nicht diejenige, die sich mit dem komplizierten Gebiet auskennt. Mir scheint mir aber, dass ein an sich guter Gedanke undifferenziert umgesetzt wurde; es sollen doch ganz andere getroffen werden. Und jeder weiß doch: das Gegenteil von gut ist gut gemeint.

Vorausgesetzt, das richtig verstanden zu haben: Wenn es um das Hochladen von Videos, Musik und Bildern geht, tangiert uns das sowieso nicht. Es ginge noch um das Hochladen bzw. Verwenden von urheberrechtlich geschützten Texten. Soweit ich das beobachte, werden von uns nur zu einem winzig kleinen Teil Texte eingebracht, meist nur reinkopiert, die möglicherweise Urheberrecht betreffen. Denn wir schreiben doch von unseren Erfahrungen und dem, was wir wissen, also vorwiegend Persönliches. Ansonsten werden hier nur Links eingesetzt, unter denen man dann selbst nur einen weiterführenden Text einsehen kann.
Jedenfalls sehe ich kaum bis keine Gefahr, dass hier im Forum Urheberrechte verletzt werden.
Das gilt selbstverständlich dann, wenn ich das alles richtig verstanden habe.

Wenn Du als Admin ganz anders betroffen sein kannst, nämlich mit einer Haftung für unsere Beiträge, blickst Du natürlich ganz anders auf die Sache. Daher frage ich..
Was meinst Du: wie können wir Dir helfen?
Liebe Grüße,
Ingeborg
Man muß sich von sich selbst auch nicht alles gefallen lassen.
(Viktor Frankl, 1905-1997, Begründer der Logotherapie und Existenzanalyse)

Hartmut
Beiträge: 42
Registriert: Mi Jun 06, 2018 8:52 am

Re: Mal was Ernstes - Upload-Filter//Urheberrecht

Beitrag von Hartmut » Sa Sep 15, 2018 11:38 am

auf change.org läuft eine Petition Stoppt die Zensurmaschine Rettet das Internet

Administrator
Site Admin
Beiträge: 431
Registriert: Do Mai 31, 2018 9:27 pm

Re: Mal was Ernstes - Upload-Filter//Urheberrecht

Beitrag von Administrator » So Sep 16, 2018 7:23 pm

Ihr Lieben,

Petitionen unterzeichnen gehört für mich zum "laut sein" -und ich finde das gut in diesem Fall, weil ich das, was da beschlossen wurde, ganz furchtbar finde.

Hier sind alle lieb und nett - Ihr seid wunderbare Menschen! Hinzu kommt, dass unser Forum recht klein ist, ich schaffe es alleine, es zu verwalten und zu betreuen. Wäre Vaskulitis eine häufige Erkrankung, wären unsere Mitgliederzahlen und unsere Beitragsahlen um den Faktor X höher, dann käme irgendwann der Punkt, wo ich als Admin entweder jemanden "einstellen" müsste, der hilft, oder aber ich bin darauf angewiesen, dass Missstände mir zur Korrektur gemeldet werden, bevor sie juristisch auffallen.

Die Zukunft wird sicher eher zu mehr als zu weniger Digitalisierung gehen und den eben beschriebenen Zustand empfinde ich als nicht wünschenswert. Insofern - falls Ihr das auch so seht - protestiert, wo es geht!

Und falls Ihr das nicht mögt: Daumenkneifen ist ja manchmal zumindest ein inneres "ich bin dafür/dagegen"-Zeichen".

Genießt den restlichen Sonntag!
Birgit

Antworten